Direkt zum Inhalt springen

Metallbaupraktiker/in EBA

Metallbaupraktiker und Metallbaupraktikerinnen fertigen Bauteile für den Metall-, Stahl-, Fenster- und Fassadenbau her. Sie erledigen einfache Arbeiten selbständig und beteiligen sich an der Montage.

Schulische Anforderungen/Voraussetzungen

  • Schulische Anforderungen/Voraussetzungen
  • Abgeschlossene Volksschule (Sekundarstufe 1)
  • Gutes Vorstellungsvermögen, gute Leistungen im technischen Zeichnen und Werken von VorteilFreude an der Bearbeitung von Metall
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • gesunde, kräftige körperliche Verfassung
  • Beweglichkeit
  • keine Allergien gegen Metalle
  • Wetterfestigkeit
  • Teamfähigkeit

Lehrmittel/ Schulmaterial/Kosten

Der Besuch der Berufsfachschule ist unentgeltlich. Die Kosten für Verbrauchs- und Ausbildungsmaterial betragen für die ganze Lehrzeit ca. CHF 160.– und werden vom Schulsekretariat in Rechnung gestellt.
Die Lehrmittelkosten für die gesamte Lehrzeit betragen ca. CHF 200.– Diese werden durch die Lernenden direkt bestellt, sie profitieren von Sonderkonditionen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird in einem der zahlreichen Lehrbetriebe absolviert.
In der Berufsfachschule erwerben die Lernenden die grundlegenden theoretischen Berufskenntnisse.
Die Fächer sind: Betriebsorganisation, Logistik, Materialwirtschaft, Umwelt und Sicherheit, Konstruktion, Fertigung, Montage und Plangrundlage. Die Allgemeinbildung umfasst: Sprache und Kommunikation, Gesellschaft (Recht, Politik, Wirtschaft, Kultur) und Sport.

Der Unterricht an der Berufsfachschule stützt sich auf folgende Dokumente:

Die praxisbezogenen überbetrieblichen Kurse (ÜK) werden von Metaltec TG durchgeführt. Diese garantieren eine fortwährende, systematische Ausbildung im praktischen Bereich. Diese Kurse werden in Form von Blockkursen im Verlauf der zwei Ausbildungsjahre angeboten.
Nach einem erfolgreich bestandenen Qualifikationsverfahren (Theorie und Praxis) erlangen die Lernenden das eidgenössische Berufsattest EBA.

Die Lernenden besuchen den Unterricht wie folgt:

  • 1. Lehrjahr: 1 Schultag
  • 2. Lehrjahr: 1 Schultag

Stützkurse / Unterstützung

Wir bieten bei Bedarf auch entsprechende Stützkurse in Deutsch und Mathematik an.
Die Einteilung erfolgt nach einem Einstufungstest zu Beginn der Lehrzeit.
Die „Fachkundige individuelle Begleitung (FiB)“ ist ein Unterstützungsangebot für Lernende der zweijährigen Ausbildungen zum  Eidgenössischem Berufsattest  (EBA). Nebst dem individuellen Coaching werden weitere schulische Förderangebote durchgeführt. Die Lernenden werden durch ihre Klassenlehrperson über FiB orientiert.

Freikurse / Weiterbildung

Wir bieten als Ergänzung zum Regelunterricht auch Freikurse mit verschiedenen Themen an.
Metallbaupraktiker/innen EBA können nach erfolghreichem Lehrabschluss eine verkürzte Grundbildung als Metallbauer/in EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).